Betriebsarten

Wärme- oder Stromführung

Welche Betriebsart ein BHKW eingesetzt wird, hängt ab vom Wärmebedarf und deren Kosten und dem Strombedarf sowie die Stromkosten.

Es wird der Niedertemperaturbereich bis 90 Grad C betrachtet.

Es stehen in der Industrie für höhere Temparaturen Lösungen für Dampferzeuger zur Diskussion.

 

Laufzeiten

Bei Auslegung im wärmegeführten Betrieb auf 10-30% der Grundlast sollen Laufzeiten 5000 bis 7000 Stunden erreicht werden.
Abschätzung des Wärmebedarfes= Jahresenergieverbrauch in kWh Ho / 2000 h

 

Anzahl der Module

Je nach Wärmebedarf berechnen wir die kostengünstigeren Varianten, also ob 2 Module günstuger als ein größeres (ggf. Modulation usw.)
Größere Module besitzen in der Regel bessere Stromkennzahlen ABER wenn Stromspitzen abgefangen werden müssen, haben große Module ggf. Ausschaltzeiten oder Ruhephasen, was die kleineren auch modulierenden BHKWs nicht haben.
(Auch an Verfügbarkeit denken (95%), Störungen.)
Ermittlung nach Bedarf, Risikomanagement.

 


Dienstleistungen für Blockheizkraftwerke // Dipl.-Ing. Holger Roswandowicz // Telf. 05223 1800 939

Sie sind hier:  >> BHKW Beratung  >> Weitere Beratungsthemen  >> Betriebsarten